Motorleistung

Drehmoment
Das erzielbare Drehmoment ist abhängig von der Einschaltdauer und der Kühlung. Die Torquemotoren sind mit einer Wasserkühlung ausgestattet und daher für höchste Dauerdrehmomente zugelassen. Je nach Ausführung wird der Stator entweder durch eine innenliegende Kühlwendel oder durch eine mäanderförmig durchströmte Kühlbohrung gekühlt.

In den technischen Daten ist das zulässige Dauerdrehmoment bei Wasserkühlung und 100°C Wicklungstemperatur angegeben. Kurzzeitig sind Spitzendrehmomente bis zum 3-fachen Dauerdrehmomentverfügbar. Als Puls-Drehmoment bzw. Puls-Motorstrom sind in den technischen Daten die Werte angegeben, die bei einer Pulsdauer von zwei Sekunden zugelassen sind. Bei kürzeren Pulsdauern sind auch höhere Ströme und Drehmomente möglich. Die Grenze für diese Ströme ergibt sich durch die Gefahr einer irreversiblen Entmagnetisierung der Dauermagneten, wobei hier ihre Temperatur eine bedeutende Rolle spielt. Entsprechende Grenzdaten stellen wir Ihnen auf Anfrage gerne zur Verfügung.

Beschleunigung

Die erzielbaren Beschleunigungswerte von TorqueTec Torquemotoren sind enorm hoch. Begrenzungen ergeben sich nur aus den mechanischen Festigkeiten der Maschinenelemente und der Massenträgheit.

Drehsteifigkeit
Die erzielbare Drehsteifigkeit eines Torquemotors hängt vor allem von dem verwendeten Antriebsverstärker und der Auflösung des Drehgebers ab. Ebenso ist dabei natürlich auch die mechanische Steifigkeit der tragenden Konstruktion zu berücksichtigen.

Laufruhe

TorqueTec Motoren sind sehr laufruhig. Sie unterliegen keinerlei Verschleiß und weisen keine Losen und Hysterese auf. Die Laufruhe und die dynamische Stabilität ist für die gesamte Lebensdauer des Motors garantiert

  Einbauhinweise

Umgebungsbedingungen
TorqueTec Motoren können in allen industriellen Anwendungen eingesetzt werden. Es muß jedoch verhindert werden, daß Späne aus magnetisierbarem Material in den Motor gelangen können. Es sollte außerdem vermieden werden, daß der Motor mit Ölen, Fetten und Kohlenwasserstoffverbindungen in Kontakt kommt.

Gehäuse
Das Trägermaterial für den Motor muß so stabil sein, daß eine Verwindung des Motors nach der Montage ausgeschlossen ist. Gemäß den Toleranzen des Statorgehäuses sollte der Aufnahmezapfen des Motors die Toleranzklasse ISO f7 aufweisen.

Frequenzumrichter
Der TorqueTec Torquemotor wird mit handelsüblichen Frequenzumrichtern mit Lageregler betrieben. Es muß darauf geachtet werden, daß der Ist-Wert-Eingang des Reglers das Lagegebersignal verarbeiten kann. Eine aktuelle Liste der verwendbaren Frequenzumrichter finden Sie auf diesen Seiten unter Kontakt.

Inbetriebnahme
Vor der Inbetriebnahme des Torquemotors müssen der Steuerung einige wichtige Parameter mitgeteilt werden. Parametrierungshinweise entnehmen Sie bitte dieser Homepage unter Kontakt.

Wartung und Verschleiß
TorqueTec Torquemotoren sind nahezu wartungs- und verschleißfrei. Bei einem temperaturüberwachten Regelkreis gibt es praktisch keine technische Begrenzung der Lebensdauer.